[ zur Terminübersicht ]

 

05. Dezember   -  06. Dezember  2017

Netzwerkgrundlagen Seminar

Wir vermitteln Ihnen solides Grundlagenwissen im Bereich der Netzwerktechnik.


Agenda

• Was ist ein Netzwerk?
- Ein Blick in die geschichtliche Entwicklung
- Kabeltypen
- Netzwerktopologien
- Zugriffsmethoden
- Ethernet Spezifikationen
- Signal-Übertragungsarten
- IEEE 802-Standards
 
• Aktive Netzwerkkomponenten
- Repeater - Bridge - Router
- Switches
 
• Die Netzwerkkarten - Arten und Aufgaben
- 10/100/1000Mbit NICs
- A/D - Wandlung
- CRC
- CSMA/CD
 
• Netzwerkadressen
- Die MAC-Adresse
- Kanonische - Non-Kanonische Leseweise
- Die IP-Adresse
- Netzwerkklassen
 
• Frameaufbau und -inhalt
- Der Rahmen - Aufbau und Größe
- Die Header
- Inhalt und Darstellung eines Pakets
 
• Das OSI-Modell
- ISO/OSI-Modell (7 Schichten-Modell)
- Die wichtigsten Protokolle & ihre Aufgabe
 
• Im Fokus: TCP - IP - ICMP
- Wichtige Informationen, die diese Protokolle liefern
- Fehlerszenarien erkennen durch Kenntnis dieser Protokolle
- Drei-Wege-Handshake
- IP- mehr als reine Adressierung
- ICMP kennen und nutzen
• Ablauf und Probleme eines Datendialogs
- TCP Syn - Ack - Fin
- Sequence - und Acknowledge-Numbers
- MSS / MTU
- Windowsize
- Fragmentierung
- Aushandeln der einzelnen Werte
- Mögliche Probleme bei Kommunikationen zwischen
   verschiedenen Topologien oder über
   WAN-Verbindungen
 
• Der Anmeldevorgang eines Windows-Clients
- Anmeldung am DHCP-Server
- Anmeldung am WINS-Server
- Anmeldung am PDC
 
• IP-Subnetting / V-LAN
- Einrichten und Verwalten von Subnetzen
- Errechnen der Subnetmasks
- V-LAN Analyse
- Vor- und Nachteile
 
• Funknetze / W-LAN
- Propietäre Protokolle
- Verschlüsselungsarten
- Probleme der Überwachung
 
• Voice over IP
- Propietäre Protokolle
- VoIP-Analyse
- Vorteile gegenüber herkömmlicher Telefonie

 


Seminarziel

Unsere Netzwerkgrundlagen Schulung schafft ein solides Grundwissen im Bereich der Netzwerktechnik und bereitet die Absolventen auf weiterführende Seminare bzw. Aufgaben vor.


Teilnehmerprofil

Quereinsteiger und Berufsanfänger ohne besondere Vorkenntnisse