Datenschutzerklärung der Firma Horus-Net GmbH & Co. KG

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten (nachfolgend: „Daten“) ist uns ein wichtiges Anliegen. Die nachfolgenden Ausführungen geben Ihnen einen Überblick über Art, Umfang, Zweck und Dauer der Verarbeitung Ihrer Daten durch uns.

Geltungsbereich?

Die Angaben aus dieser Erklärung gelten für alle unsere Onlineangebote, bei denen auf diese Erklärung verwiesen wird.

Dies können sein: unsere Webseiten, unsere Präsenzen auf Online-Portalen Dritter (z.B. Social-Media Auftritte), von uns online angebotene Services, Funktionen und Inhalte, einschließlich internetfähiger Applikationen (nachfolgend: „Apps“) sowie sonstiger, über unsere Onlinepräsenzen und Apps veranlasster oder vermittelter Datenverarbeitungen (nachfolgend gemeinsam: „Onlineangebot“).

Warum verarbeiten wir Daten?

Eine Verarbeitung von Daten erfolgt in der Regel nur, soweit dies zur funktionsfähigen Bereitstellung unseres Onlineangebots sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich bzw. aufgrund vertraglicher oder gesetzlicher Vorschriften geboten ist.

Darüber hinaus verarbeiten wir die Daten im beschriebenen Umfang, um

– Ihnen eine personalisierte Nutzererfahrung auf unserem Onlineangebot zu bieten,

– mit Ihnen im Rahmen unserer Angebote und Services zu kommunizieren, wenn Sie eine solche Kommunikation einleiten,

– auf Ihre Anfrage hin Verträge anzubahnen und geschlossene Verträge zu erfüllen,

– Ihnen personalisierte Informationen, Werbung und Marketingmitteilungen anzubieten, – Angriffe auf unsere IT-Systeme sowie eine betrügerische oder rechtswidrige Nutzung unseres Onlineangebots zu erkennen, zu verhindern, einzudämmen und zu untersuchen.

Dürfen wir die Daten verarbeiten?

Besteht für eine solche Verarbeitung keine gesetzliche Gestattung (z.B. zu Zwecken der Vertragserfüllung oder aufgrund berechtigter Interessen), erfolgt diese nur aufgrund Ihrer ausdrücklichen und jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufbaren Einwilligung.

Welche Rechte haben Sie?

Wir informieren Sie zudem über Ihre Rechte im Zusammenhang mit der Datenverarbeitung. Z.B. über Ihr Recht auf Auskunft und darüber, wie Sie erteilte Einwilligungen widerrufen und ohne Ihre Einwilligung erfolgten Verarbeitungen widersprechen können.

Was bedeuten die Fachbegriffe?

Die in dieser Datenschutzerklärung verwendeten Begriffe wie „personenbezogene Daten“, „Verarbeitung“, „Einschränkung der Verarbeitung“, „Profiling“, „Auftragsverarbeiter“ oder „Verantwortlicher“ entsprechen den Definitionen aus Art. 4 der EU Datenschutzgrundverordnung (nachfolgend: „DSGVO“).

Inhaltsverzeichnis

I. Allgemeines zur Datenverarbeitung

  1. Verantwortlicher
  2. Datenschutzbeauftragter
  3. Kategorien betroffener Personen
  4. Quellen und Arten der Daten
  5. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten
  6. Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO)
  7. Die Erfüllung von (vor-)vertraglichen Pflichten (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO)
  8. Die Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO)
  9. Die Wahrung lebenswichtiger Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO)
  10. Ein vorrangiges Interesse (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO)
  11. Kinder / Altersverifikation
  12. Speicherdauer und Datenlöschung
  13. Pflicht zur Angabe der Daten
  14. Kategorien von Empfängern Ihrer Daten
  15. Datenübermittlung in ein Drittland oder an eine internationale Organisation
  16. Externe Links
  17. Besondere Kategorien von Daten (Sensible Daten)
  18. Daten über strafrechtliche Verurteilungen und Straftaten

II . Die Datenverarbeitung im Einzelnen

  1. Bereitstellung des Onlineangebots und Erstellung von Logfiles
  2. Verwendung von Cookies
  3. Registrierung / Kundenkonto
  4. Newsletter
  5. Kontakt- / Bestellformular und E-Mail-Kontakt
  6. Online-Bewerbung
  7. Google Web Fonts
  8. Google Maps
  9. Google reCAPTCHA
  10. Automattic JetPack (ehemals „WordPress.com-Stats“)
  11. Automattic Photon
  12. Twitter Syndication

III. Ihre Rechte

  1. Auskunftsrecht
  2. Recht auf Berichtigung
  3. Recht auf Löschung der Daten bzw. Einschränkung der Verarbeitung
  4. Recht auf Unterrichtung
  5. Recht auf Datenübertragbarkeit
  6. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung
  7. Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling
  8. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

IV. Ihr Widerspruchsrecht

I. Allgemeines zur Datenverarbeitung

  1. Verantwortlicher

Herausgeber dieser Datenschutzerklärung und Verantwortlicher für die Datenverarbeitung im Zusammenhang mit unserem Onlineangebot ist die:

Horus-Net GmbH & Co. KG
Konrad-Zuse-Ring 29
D – 53424 Remagen
Fon: +49(0)26 42.99 82-0
Fax: +49(0)26 42.99 82-30
E-Mail: info@horus-net.de
Web: www.horus-net.de

  1. Datenschutzbeauftragter

Unser Datenschutzbeauftragter ist:

Herr Davide Schenk
von DSB Datenschutz- und Beratungs- UG (haftungsbeschränkt)
Riemenschneiderstraße 7
53175 Bonn
Deutschland
Tel. 0228 29975170
E-Mail: office@dsb-datenschutz.eu
Website: www.dsb-datenschutz.eu

  1. Kategorien betroffener Personen

Diese Datenschutzerklärung gibt einen Gesamtüberblick über Art, Zweck und Umfang möglicher Datenverarbeitungen im Zusammenhang mit unserem Onlineangebot. Welche dieser Datenverarbeitungen tatsächlich vorgenommen werden, richtet sich z.B. danach, ob Sie unser Onlineangebot lediglich besuchen oder auch die dort angebotenen Funktionen und Leistungen nutzen. Von der hier beschriebenen Datenverarbeitung können Sie somit als Besucher oder Nutzer unseres Onlineangebotes betroffen sein (nachfolgend gemeinsam: „Nutzer“).

Soweit unser Onlineangebot anderen Nutzern die Möglichkeit eröffnet, Inhalte, die Daten über Sie enthalten, zu veröffentlichen oder solche Inhalte an uns oder Dritte zu übermitteln, können Sie von der Datenverarbeitung ebenfalls betroffen sein. Gleiches gilt in Fällen, in denen unser Onlineangebot mit externen Datenquellen über Sie verbunden ist oder Daten von Ihnen durch Partnerunternehmen an uns übermittelt werden. Von der hier beschriebenen Datenverarbeitung können Sie somit auch dann betroffen sein, wenn Sie weder Besucher noch Nutzer unseres Onlineangebotes waren (nachfolgend: „weitere Betroffene“). Soweit dies gesetzlich vorgeschrieben ist, werden wir weitere Betroffene über die Datenverarbeitung unter Angabe der Herkunft der Daten gesondert informieren.

  1. Quellen und Arten der Daten

Wir verarbeiten Daten, die wir zulässigerweise von Ihnen im Rahmen Ihres Besuchs oder der Nutzung unseres Onlineangebots erhalten haben (z.B. auf Ihre Anfrage hin, zur Anbahnung oder Durchführung von Geschäftsbeziehungen).

Zudem verarbeiten wir im Zusammenhang mit der Erbringung unserer Leistungen Daten von Ihnen, die wir zulässigerweise von anderen Nutzern, verbundenen Unternehmen, sonstigen Dritten (z.B. SCHUFA) oder aus öffentlich zugänglichen Quellen (z.B. Schuldnerverzeichnisse, Handels- und Vereinsregister, Grundbücher, Presseveröffentlichungen, Internet) erhalten bzw. erhoben haben (z.B. zur Abwehr und Ermittlung von Angriffen auf unsere IT-Systeme, Missbrauchs- und Betrugsfällen, zur bedarfsgerechten Gestaltung unseres Onlineangebots; zur Ausführung von Aufträgen und Erfüllung von Verträgen einschließlich der Lieferung und Zahlungsabwicklung oder aufgrund einer von Ihnen erteilten Einwilligung).

Solche Daten können sein:

– Bestandsdaten (z.B. Name, Adresse, Kontodaten, Geburtsdatum, Benutzerkennung, Passwort)

– Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummer)

– Inhaltsdaten (z.B. Texte, Bilder, Videos)

– Nutzungsdaten (z.B. Datum, Uhrzeit und Umfang Ihres Zugriffs auf unsere Webseite)

– Metadaten (z.B. die Webseite von der aus Sie zu unserem Onlineangebot kommen, IP-Adresse, Standortdaten, Geräte-Informationen)

  1. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten

Wir verarbeiten die Daten wenn möglich und vorrangig auf Grundlage einer gesetzlichen Gestattung, unbeschadet einer etwaigen ergänzenden Einwilligung Ihrerseits.

Sollte die beabsichtigte Verarbeitung nicht auf Grundlage einer gesetzlichen Gestattung erfolgen können, so holen wir Ihre ausdrückliche Einwilligung ein.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der vorab genannten Daten ist im Einklang mit den Bestimmungen der DSGVO und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG):

5.1 Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO)

Haben Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung von Daten für bestimmte Zwecke (z.B. für den Versand eines Newsletters) erteilt, ist Ihre Einwilligung Rechtsgrundlage für die Verarbeitung. Die weiteren Einzelheiten zum Zweck und Umfang der Datenverarbeitung können Sie den Detailerläuterungen aus dieser Datenschutzerklärung sowie den jeweils bei Einholung Ihrer Einwilligung erteilten zusätzlichen Informationen entnehmen.

Sie können die erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Nähere Informationen hierzu finden Sie unter III. dieser Erklärung.

5.2 Die Erfüllung von (vor-)vertraglichen Pflichten (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO)

Ist die Verarbeitung für die Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei Sie sind oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, die auf Ihre Anfrage erfolgen, so stützt sich die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung hierauf.

Die weiteren Einzelheiten zum Zweck und Umfang der Datenverarbeitung können Sie den Detailerläuterungen aus dieser Datenschutzerklärung sowie den jeweils bei Anbahnung und Abschluss des Vertrages vorgelegten Vertragsunterlagen und Geschäftsbedingungen entnehmen.

Die Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO)

Wir unterliegen verschiedenen gesetzlichen Verpflichtungen, die die Erhebung und Verarbeitung von Daten erforderlich machen oder Auswirkungen auf Umfang und Dauer der Speicherung von Daten haben (z.B. steuerrechtliche Vorschriften, Geldwäschegesetz).

Die Wahrung lebenswichtiger Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO)

Ist die Verarbeitung der Daten erforderlich, um lebenswichtige Interessen Ihrerseits oder einer anderen natürlichen Person zu schützen, ist sie zulässig. Dies ist im Zusammenhang mit unserem Onlineangebot nur in Ausnahmefällen denkbar (z. B. wenn Sie in einer lebensbedrohlichen Lage wären und unser Dienst Informationen über Ihren Aufenthaltsort hätte, die benötigt werden, um Ihnen ärztliche Hilfe zukommen zu lassen).

5.5 Ein vorrangiges Interesse (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO)

Soweit erforderlich, verarbeiten wir Ihre Daten darüber hinaus zur Wahrung unserer berechtigten Interessen oder der berechtigten Interessen eines Dritten. Dies gilt nur, sofern nicht Ihre Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen.

Ein solches überwiegendes Interesse unsererseits nehmen wir zum Beispiel in folgenden Fällen an:

– Gewährleistung der IT-Sicherheit und des IT-Betriebs,

– bedarfsgerechte Gestaltung unseres Onlineangebots, einschließlich der Verwendung von Cookies, die zur Verfügungsstellung eines von Ihnen angefragten Dienstes erforderlich sind,

– Werbung oder Markt- und Meinungsforschung, soweit Sie der Nutzung Ihrer Daten nicht widersprochen haben und es sich nicht um eine gezielte Werbung gegenüber Kindern, seitenübergreifende Trackingmaßnahmen zur Verfolgung Ihres Verhaltens im Internet oder die Erstellung von Nutzerprofilen handelt oder eine unzumutbare Belästigung hiermit verbunden wäre,

– Einholung von Auskünften zu Bonität und Ausfallrisiken von Auskunfteien (z.B. SCHUFA, Creditreform) im Zusammenhang mit der Inanspruchnahme von kostenpflichtigen Leistungen oder dem Abschluss oder Durchführung von kostenpflichtigen Verträgen,

– Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten,

– Verhinderung von Straftaten,

– Maßnahmen zur Sicherstellung des (virtuellen) Hausrechts,

– Prüfung und Optimierung von Verfahren zur Bedarfsanalyse und zur direkten Kundenansprache.

Ihr diesbezüglich bestehendes Widerspruchsrecht entnehmen Sie bitte IV. dieser Erklärung.

  1. Kinder / Altersverifikation

Unser Onlineangebot richtet sich nicht an Personen unter 16 Jahren. Zur Vermeidung der Nutzung unseres Onlineangebots durch solche Personen behalten wir uns vor, das Geburtsdatum der Nutzer zu erheben. Die Erhebung erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO und dient unserem überwiegenden Interesse, die Nutzung unseres Onlineangebots durch Kinder auszuschließen.

Die Altersangabe wird nur so lange gespeichert, bis nach Überprüfung des Alters eine Entscheidung zur Freigabe des angefragten Dienstes oder der Leistung erfolgen kann. Bitte beachten Sie, dass Altersangaben auch aus anderen Gründen verarbeitet werden können und dann gegebenenfalls einer längeren Speicherdauer unterliegen, entsprechende Angaben entnehmen Sie bitte dieser Datenschutzerklärung.

  1. Speicherdauer und Datenlöschung

Die Verarbeitung und Speicherung Ihrer Daten erfolgt, solange es für die in dieser Erklärung genannten Zwecke der Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten erforderlich ist oder Sie hierin ausdrücklich eingewilligt haben.

Eine Löschung bzw. Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt somit regelmäßig, sobald der Zweck der Speicherung entfallen ist. Über den reinen Nutzungs- oder Vertragszeitraum hinaus werden die Daten von uns – befristet – zu folgenden Zwecken aufbewahrt:

– Zur Erfüllung arbeits-, handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungsfristen, insbesondere nach Handelsgesetzbuch, Abgabenordnung, Geldwäschegesetz, Arbeitszeitgesetz, Einkommenssteuergesetz. Hieraus ergeben sich Fristen zur Aufbewahrung von 2-10 Jahren in Ausnahmefällen auch bis zu 30 Jahren.

– Eine weitere Aufbewahrung der Daten kann in Verbindung mit Rechtsstreitigkeiten und zur Sicherung von Beweismitteln im Rahmen von Verjährungsvorschriften erforderlich sein. Hierbei sind insbesondere die zweijährigen Gewährleistungsfristen sowie die regelmäßige dreijährige Verjährungsfrist zu berücksichtigen, im Einzelfall betragen Verjährungsfristen allerdings bis zu 30 Jahre.

Bei den vorgenannten Fristen ist zu berücksichtigen, dass sich der Zeitpunkt der tatsächlichen Löschung bzw. Einschränkung der Verarbeitung aufgrund unterschiedlicher Regelungen zum Beginn dieser Fristen noch einmal erheblich verzögern kann.

Aufgrund der unterschiedlichsten denkbaren Konstellationen für eine Berufung auf entsprechende Aufbewahrungspflichten und deren Beginn können exakte Angaben zur Speicherdauer und Datenlöschung nur auf Anfrage im Einzelfall gewährt werden. Wir verweisen insoweit auf Ihre unter III. dieser Erklärung dargestellten Auskunftsrechte.

  1. Pflicht zur Angabe der Daten

Bei der Erhebung der Daten oder im Rahmen dieser Erklärung weisen wir ausdrücklich darauf hin, wenn es sich um Pflichtdaten handelt, die zur Inanspruchnahme unserer Leistungen oder für einen Vertragsschluss erforderlich sind, oder deren Bereitstellung gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben ist.

Verweigern Sie die Erhebung oder Angabe solcher Pflichtdaten, so können Sie die entsprechenden Leistungen nicht abrufen oder den gewünschten Vertrag mit uns nicht abschließen. Sonstige Nachteile erwachsen Ihnen aus der Nichtbereitstellung der Daten nicht.

  1. Kategorien von Empfängern Ihrer Daten

Innerhalb unseres Unternehmens erhalten diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlic